Bio-Technopark

In nächster Nähe zur ETH, zur Universität und zum UniversitätsSpital Zürich ist in den letzten rund zwei Jahrzehnten ein heute national und international bedeutender Science-Park für Unternehmen und Institutionen aus dem Life-Science-Bereich entstanden. Auf dem ehemaligen Areal der Schweizerischen Wagons- und Aufzügefabrik AG mit einer Fläche von 55’000 m2 und auf angrenzenden Flächen zählt der Park heute rund 40 Firmen und universitäre Institutionen.

weiterlesen

Vermietung

Im Bio-Technopark können hochmoderne Labors, Büros und komplexe Infrastruktur für Forschung und Entwicklung gemietet werden. Das Angebot umfasst fertig ausgebaute Laborräumlichkeiten  mit gemeinsamer Infrastrukturnutzung und individuelle Mietflächen in verschiedenen Grössen, Lagen und Ausbaustandards. Der Bio-Technopark entwickelt sich weiter und wird sukzessive ausgebaut.

weiterlesen

Dienstleistungen

Der Bio-Technopark fördert den Wissens- und Technologietransfer sowie die Gründung und den Aufbau von Unternehmen in den Life Sciences. Beratung, Coaching und Unterstützung bei der Gründung und Entwicklung von Firmen sowie bei der Finanzierungssuche gehören genauso zu den Dienstleistungen wie die Organisation von Veranstaltungen welche die Netzwerkbildung, den fachlichen Austausch und die Weiterbildung ins Zentrum stellen.

weiterlesen

News

ProteoMediX erhält ISO-Zertifizierung

Schlieren ZH - Das Diagnostikunternehmen ProteoMediX hat eine Zertifizierung gemäss ISO 13485:201 erhalten. Damit wird das Qualitätsmanagement bei der Entwicklung einer Diagnoseplattform für Prostatakrebs bestätigt. ProteoMedix hat die Zertifizierung für sein Qualitätsmanagement für Design, Herstellung, Produktionskontrolle und Vertrieb einer In-Vitro-Diagnoseplattform für Prostatakrebs erhalten, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Durch das...

weiterlesen

Experte für synthetische Biologie verstärkt Redbiotec

Schlieren ZH - Das Schlieremer Biopharmaunternehmen Redbiotec verstärkt sich mit Yakoov Benenson. Der Professor für synthetische Biologie soll an der Modifizierung von Bakterien arbeiten, die in der Krebstherapie eingesetzt werden. Benenson ist am Departement Biosysteme (BSSE) der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) in Basel tätig. Nach seinem Master in Biochemie liess...

weiterlesen

Events

  • Specialist Seminar
    07.02.2017
  • Bio-Technopark After Work Networking Aperitif
    07.02.2017